Busch-EnergyDisplay

Energie-Display für die Busch-Jaeger Elektro GmbH, 2010

 

 

 

 

 

Als „kleiner Bruder“ des Busch-EnergyControl präsentiert sich das Busch-EnergyDisplay grafisch zurückhaltend - jedoch nicht minder clever.

Auch hier steht das Energiesparen im Zentrum des Interesses der Nutzer. Gemeinsam mit unserem Kunden Busch-Jaeger Elektro haben wir das Interface eines kompakten Energiedisplays geschaffen, welches nicht größer als ein Lichtschalter ist und primär auch als solcher fungiert. Auf diese Art integriert es sich perfekt in übliche Elektroinstallationen.

Technologisch basiert das Interface auf einem einfachen schwarz-weiß Matrix-Display. In Relation zu einem persönlichen Schwellwert, wird durch die Displayhinterleuchtung unmissverständlich angezeigt, ob der Strom aktuell günstig (grün) oder teuer (rot) eingekauft wird. Zudem wird eine Tendenz für die nächsten zwei Stunden angezeigt.

Interessant ist aus unserer Sicht auch das Interaktionskonzept. Eine schwimmende Wippe, ermöglicht sowohl eine präszise vertikale als auch horizontale Funktionsbedienung und Menünavigation.

Wie das Busch-EnergyControl, begeisterte auch das Busch-EnergyDisplay bereits das Fachpublikum auf der Light+Building 2010 in Frankfurt.

Was uns nun sehr freut, ist, dass die internationale Jury des red dot communication design award 2010 mit der Auszeichnung „red dot:best of the best“ ein Interfacedesign würdigt, dessen Qualität sich nicht in opulenter Grafik manifestiert, sondern in intelligenter Interaktion und unmissverständlicher Informationsvermittlung, welche technologisch unaufwändig realisiert werden konnte.

Leistungen
  • Workshop: Creative Brief
  • Interaktionskonzeption
  • Informationsarchitektur
  • Graphical User Interface (GUI) Design
  • Icon Design
  • Interactive Prototyping
  • Usability Engineering und Evaluation
  • Erstellung von Usability- und Designguides
  • Design- und Ergonomie-Qualitätssicherung durch Implementierungsbetreuung