Strategie

  • Corporate UI und Design Management
  • Vision und Nachhaltigkeit
  • Consulting und Training
  • Akademische Forschung und Lehre

Wenn Sie uns fragen, ist das Schönste was wir erreichen, wenn unsere Kunden uns vom Dienstleister in den Stand eines Partners befördern. Eine Reihe von namhaften Unternehmen hat uns genau dieses Vertrauen ausgesprochen und fordert uns auf höchstem Niveau, unsere Entwurfskompetenz weit über das einzelne Produkt hinaus wirksam in die Gestaltung zukunftsfähiger Unternehmens-Strategien einzubringen.

Ein Fokus liegt hierbei auf der Designmanagementberatung und der Entwicklung konzernweiter Corporate User Interface Strategien. Wir suchen gemeinsam Antworten auf Fragen wie „Was können wir als Hersteller im Sinne nachhaltigen, gesellschaftlichen Wandels wertvoll beitragen? Was werden wir in 10-20 Jahren anbieten? Wie wird sich das Interaktionsdesign in unserem Feld weiterentwickeln?“ Wissenstransfer schreiben wir dabei groß und fungieren im Unternehmen als Katalysatoren zur Sensibilisierung für Usability und Design, zum Beispiel durch unser Trainingsangebot im Rahmen von Mitarbeiterschulungen.

Durch die Oszillation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, zwischen praktischen Marktbedingungen und akademischer Forschung ertasten wir kommende Herausforderungen und schaffen Ideen für Referenzen, wo heute noch keine zu finden sind – deshalb finden wir es nicht vermessen zu sagen: Wir sind ein spannender Partner!

Corporate UI Entwicklung und Design Management

Die höchste Nutzungsqualität für ein einzelnes Produkt zu schaffen, ist eine interessante Aufgabe. Ungleich herausfordernder weil weitreichend wirksamer ist aber die Idee, höchste Bedienqualität als zentrales, identitätsstiftendes Merkmal für alle Produkte, Prozesse und Services eines Unternehmens zu entwickeln. Das ist eine strategische Leistung und auch das Ergebnis ist Strategie. Wir nennen diese Strategie Corporate User Interface Design. Interaktionskonzept und Interfacegestaltung bilden dabei die zentralen, designbestimmenden Momente. Sie ordnen sich weder unter noch zu, sondern bilden die Basis dafür, dass alle weiteren identitätsstiftenden Merkmale sich in der Interfacegestaltung entfalten.

Stellen Sie sich die Kraft vor, mit der Ihr Marketing auftreten kann, wenn ein Portfolio vertreten wird bei dem alle Produkte eines eint: Die besondere Qualität, die sich in deren Benutzung äußert.

Über das Corporate UI Design hinaus stellen wir uns gemeinsam mit Ihnen auch anderen Herausforderungen und Fragen, wie Sie das Thema Design gewinnbringend in Ihrer Unternehmensstrategie etablieren und verfeinern können.

Vision und Nachhaltigkeit

In unterschiedlicherer Ausprägung wird uns täglich deutlich, dass der Status Quo unseres gesellschaftlichen Lebens in vielen Fällen einen Zustand darstellt, den es nicht länger zu sichern sondern zu überwinden gilt. Vor allem dann, wenn er eine positive Entwicklung der Zukunft nicht ermöglicht, sondern ihr im Wege steht. Im Englischen spricht man von „defuturing“ – „entzukunften?“

Wo und wie genau können wir mit den Mitteln des Interface Designs hier nachhaltig positiv mit unseren Kunden wirksam werden? Gerne denken wir darüber miteinander nach. Was wir in diesen Gedankenaustausch einbringen können, ist die explizite Befähigung zur Prozessgestaltung:
Das Durchdenken und Kreieren von Prozessen, die für den Menschen wertvoll sind.

Wir sind überzeugt, mit dieser Kraft können wir auch menschliche Umdenkprozesse gestalten, auf die kommt es primär an!

Aus diesen Gedanken können dann konkrete Konzepte, Visionen, Projekte, Services und Produkte entwickelt werden, die nicht nur anschlussfähig an eine Zukunft sind, sondern aktiv „zukunften!“

Consulting und Training

Usability in die Praxis bringen - Wir teilen unser Wissen mit Ihnen.

Weil jedes interaktive Produkt oder System bestmöglich nutzerzentriert gestaltet werden sollte, ist es uns wichtig, Ihnen gut anwendbares Usability-Fachwissen zu vermitteln, welches Sie direkt in Ihre Projekte einbringen können – sei es als Projektmanager oder als Entwickler.

Unser Schulungsangebot richtet sich an alle, die mit der Aufgabe der Interfaceentwicklung betraut sind. Unsere Trainer sind Praktiker, die schon viele Jahre in verschiedenen Branchen erfolgreich für unsere Kunden arbeiten. Die Methoden haben sich daher langjährig in der Praxis bewährt und werden ständig von uns weiterentwickelt, sei es in klassischen Entwicklungsprozessen oder in agilen Prozessen wie z.B. SCRUM.

Unsere Trainingsmodule sind wie folgt aufgebaut:

  • Modul 1: Grundlagen (halbtägig)
  • Modul 2: Best Practice Methodenwelt (halbtägig)
  • Modul 3: Angewandte Methoden und Übungen (ganztägig)

Die Module sind einzeln oder auch als Paket buchbar. Wir bieten Ihnen individuelle Inhouse-Seminare für 4 bis 12 Teilnehmer. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an.

Akademische Forschung und Lehre

Besonders in Person des Gründers Prof. Frank Jacob, aber auch durch die akademische Karriere einzelner Mitarbeiter von HID lebt der Spirit, dass wir praktische Erfahrung in die Hochschullehre und die Nachwuchsförderung einbringen. Gleichzeit profitieren wir im Umkehrschluss von einer permanenten Erneuerung unserer Gedanken, Methoden und Praktiken durch forschendes Entwerfen, wie es explizit an Hochschulen praktiziert werden kann.

Frank Jacob ist seit 2005 Professor für Interfacedesign an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Das Interfacedesign ist ein Schwerpunkt des Studienganges Industriedesign. Im nationalen und internationalen Vergleich gehört „die Muthesius“ zu den allerbesten Adressen.

Neben der integrierten Interfaceausbildung im Bachelor Industriedesign leitet Prof. Frank Jacob auch den Masterschwerpunkt „Interface Design“. Dieser arbeitet synergetisch mit dem zweiten Masterschwerpunkt „Medical Design“. Beide haben gemeinsam, in entwerfender Forschung neue Referenzen für ein wünschenswertes Leben in Zukunft entwickeln zu wollen.