Evaluation

  • Usability Tests
  • Expertengutachten
  • Eye Tracking
  • Fokusgruppen

Ist die Usability nun gut oder muss noch etwas verbessert werden? Klappt die Interaktion von Mensch und System wie gewünscht? Sind die Nutzer enttäuscht oder begeistert? Fragen, die wir gewissenhaft, methodisch und zur richtigen Zeit stellen.

Die Evaluation von Konzept und Design aus Nutzersicht ist entscheidend, ob sich eine Investition in die Implementierung lohnen wird, oder ob mit ihr eine schlechte Usability, vielleicht ein unattraktives Interface manifestiert werden. Spätere Änderung, zum Beispiel nach Beschwerden oder ein schädigendes Marktfeedback sind sehr teuer und rechtzeitig zu vermeiden.

Im User Centred Design Prozess bieten wir unseren Kunden die Usability-Evaluation durch ausgesprochene Experten unseres Teams an. Diesen Service bieten wir auch losgelöst von eigenen Entwicklungen als externe Berater an. Selbstverständlich bieten wir auch Unterstützung, wenn unsere Entwicklungen durch unabhängige Dritte auf den Prüfstand gestellt werden sollen.

Wichtig ist, dass geprüft wird und dass die dabei entstehenden Erkenntnisse in die Verbesserung des User Interface Einzug halten.

Usability Tests

Klassische Usability Tests bieten wir sowohl als Labortests als auch als On-Site-Tests, im konkreten Nutzungskontext z.B. an einem Arbeitsplatz an. Um höchste Flexibilität zu gewähren und die Kosten gering zu halten, arbeiten wir mit einem mobilen Testequipment und setzten dabei das perfekt spezialisierte(konfigurierte) Software-Toolset Morae ein. Im Bereich des Usability Testings bieten wir unseren Kunden nach Wunsch ein vollkommen rundes Gesamtpaket oder auch nur einzelne Bausteine daraus an:

  • Konzeption der Recruiting-Screener und Recruiting der Testpersonen
  • Organisation der Testlabs, mit internationalen Partnern auch weltweit
  • Organisation von Zusatzleistungen wie Simultanübersetzung, Catering etc.
  • Konzeption des Testsettings inklusive Pre- und Post-Test-Umfragen
  • Durchführung des Test mit Moderator und Beobachter
  • Video-Dokumentation
  • Analyse und Aufbereitung der Testergebnisse inklusive konkreter Verbesserungsvorschläge
  • Präsentation der Testergebnisse inklusive Videohighlights

Wichtig ist uns an dieser Stelle, darauf hinzuweisen, dass wir als ausgesprochenes Team von kreativen Usability-Spezialisten besonderen Wert auf eine, für die Entwickler und Designer, motivierende Vermittlung der Verbesserungspotenziale legen, statt eine uninspirierende Usability-Kritik vorzulegen.

Sehr gerne und regelmäßig sind wir auch nationaler Partner für die Durchführung von internationalen Testvorhaben, so z.B. für Foviance, London UK.

Expertengutachten (Expert Review)

Als analytische Verfahren ersetzen Expertengutachten keine empirischen Usability Tests mit Testnutzern, aber sie stellen eine sehr wertvolle Methode dar, um die Qualität eines interaktiven Systems von Usability Spezialisten bewerten und einzuschätzen zu lassen. Expert Reviews und formale Usability Tests ergänzen sich zudem perfekt.
So ist es zum Beispiel empfehlenswert, ein Interface von unserem Expertenteam begutachten zu lassen und damit zweierlei zu erhalten: eine verlässliche Einschätzung der Verbesserungspotenziale und eine zielgenaue Vorstellung, welche Problemstellungen explizit mit einem gezielten Nutzertest adressiert werden sollten, weil zu erwarten ist, dass dies zu wichtigen zusätzlichen Erkenntnissen führen wird.

Ein besonders interessantes Einsatzgebiet für das Expertengutachten ist eine vergleichende Untersuchung verschiedener Wettbewerbsprodukte, um somit ein verlässliches Bild der Benchmark zu bekommen.

Wir unterscheiden folgende Arten der Expert Reviews: Den Cognitive Walkthrough und den Heuristic Walkthrough. Beim Cognitive Walktrough versetzt sich der Experte in einen Nutzer und durchdenkt das Nutzerverhalten mit dem System anhand von vorgegebenen Aufgaben, ähnlich der Aufgaben bei einem Usability Test. Dabei hinterfragt der Experte welche kognitiven Stolpersteine dem Nutzer begegnen und wie er sich dazu verhalten wird. Beim Heuristic Walkthrough durchläuft der Experte ebenfalls das zu untersuchende System aus Sicht des Nutzers, zudem stellt er kontinuierlich Fragen an die Qualität des Systems welche in einer Heuristic hinterlegt sind.

Als Heuristic bieten sich die in der Norm ISO-EN 9241-110 zusammengefassten Grundsätze der Dialoggestaltung an. Der Experte hinterfragt dann das System nach: Aufgabenangemessenheit, Selbstbeschreibungsfähigkeit, Lernförderlichkeit, Steuerbarkeit, Erwartungskonformität, Individualisierbarkeit und Fehlertoleranz.

Wenn Sie sich für die Beauftragung eines Expertengutachtens bei HID entscheiden, ist Ihnen garantiert, dass Menschen ihre Systeme untersuchen, die permanent selbst damit beschäftigt sind Interfacekonzepte zu entwickeln, die höchste Ansprüche an Usability und ästhetische Gestaltung stellen. Auf diesen beiden Ebenen werden Ihnen Verbesserungspotenziale aufgezeigt.

Eye Tracking

Wo gucken die Leute wann hin? Warum sehen sie meine wichtige Information nicht? Wie kann ich deren visuelle Aufmerksamkeit bestmöglich lenken?
Sie wollen die visuelle Wahrnehmung Ihrer Nutzer ganz genau kennen lernen und legen Wert auf eine Aufmerksamkeitsanalyse Ihrer Interfacelösung, dann bieten wir Ihnen ein Testsetting mit Eye-Tracker an.

Die Eye Tracking Methode ermöglicht es, das Wandern des Blicks der Benutzer bei der Bedienung eines Produktes, eines Softwaresystems, einer Website zu analysieren und sichtbar nachvollziehbar zu machen. Wir beraten Sie wann und in welchem Zusammenhang ein Test mit Unterstützung des Eye-Trackers sinnvoll ist. Auch hier setzen wir auf ein mobiles System, welches wir in Labortests oder On-Site einsetzen können.

Fokusgruppen

Nicht jede designentscheidende Frage ist prädestiniert für einen Usability-Test mit einzelnen Testpersonen. Im Gegenteil, gerade Fragen der Akzeptanz eines Entwurfes oder Wünsche und Erwartungen sowie Kritik können in Gruppengesprächen katalysiert werden.

Fokusgruppen kommen aus der klassischen Marktforschung und funktionieren auch im Usability- Kontext ähnlich. Unsere Fokusgruppen werden von HID Mitarbeitern moderiert und begleitend beobachtet oder wir laden Insider zu bestimmten Themen als Moderatoren ein.

Anschließend dokumentieren wir alle Ergebnisse und präsentieren unsere Erkenntnisse destilliert unseren Auftraggebern.